3596-537_Fair_J_Henry.jpg
EnvironmentalIcons_Canadys.jpg
 

Kohlenaschedeponie eines Elektrizitätswerks

Canadys, South Carolina, USA

Wenn Flugasche mit Wasser in Berührung kommt, gelangen Gifte wie Arsen, Blei, Quecksilber und Selen in Bäche und Seen oder aber direkt ins Grundwasser.

Das Kraftwerk, das zu den größten SO2-Emittenten der USA zählt und von dem aus nachweislich Arsen ins Grundwasser gelangte, wurde im Jahr 2011 von der US-Umweltschutzbehörde EPA als "nachgewiesener Fall" von Umweltverschmutzung bezeichnet.

Coal Ash Waste At Power Plant

Canadys, South Carolina, USA

When coal-fired power plant ash is improperly disposed, contaminants including arsenic, lead, mercury, selenium and others can migrate into groundwater, lakes and streams. This plant was cited by the US Environmental Protection Agency in 2011 as a “proven case” of environmental damage. It is known to have contaminated groundwater with arsenic and is one of the largest emitters of sulfur dioxide (SO2) in the U.S.