4412-270_Fair_J_Henry.jpg

Saures Grubenwasser

Niederzier

An dieser Stelle stand ein alter Wald, der selbst von der Landwirtschaft unangetastet blieb. Der Hambacher Forst ist fast 12.000 Jahre alt und besteht hauptsächlich aus Eichen und Hainbuchen. Hier leben 13 bedrohte und in Europa geschützte Arten. Als der Wald 1978 von einem Energieversorger gekauft wurde, um darunter nach Braunkohle zu graben, bedeckte er noch 5.500Hektar - eine Fläche so groß wie Manhattan. Jetzt sind nur noch 10% davon übrig. Stattdessen befindet sich hier das größte künstliche Loch Europas, aus dem jährlich im Schnitt 49,6 Millionen Tonnen Braunkohle gebaggert werden. Es ist eine Tragödie, aber wenn diese Ausstellung eröffnet ist, wird der kleine Rest dieses alten Waldes wahrscheinlich Geschichte sein.

So Many Thanks to SouthWings for flight support!